Einträge von

Wie lange müssen Arbeitgeber Unterlagen zur bAV aufbewahren?

Kennen Sie die verschiedenen Aufbewahrungspflichten und -fristen von Unterlagen in der betrieblichen Altersversorgung (bAV)? Hier finden Sie einen Überblick. Die bAV betrifft viele Rechtsgebiete, z. B. Arbeitsrecht, Steuerrecht, Handelsrecht, Sozialversicherungsrecht, Versicherungsvertragsrecht. Dort gibt es jeweils verschiedene Aufbewahrungspflichten für Arbeitgeber, um die Einhaltung der entsprechenden gesetzlichen Regelungen zu dokumentieren und im Streitfall beweisbar zu machen. Relevant […]

bAV-relevante Änderungen in der Beitragsverfahrensverordnung (BVV) und im Nachweisgesetz (NachwG)

Pflicht zur Führung von elektronischen Entgeltunterlagen in Vorbereitung auf die ab dem 01. Januar 2023 angebotene elektronische Betriebsprüfung zur Sozialversicherung sind seit dem 01. Januar 2022 die begleitenden Entgeltunterlagen in elektronischer Form vorzulegen. Eine detaillierte Aufzählung der in elektronischer Form aufzubewahrenden Unterlagen findet sich in § 8 Abs. 2 BVV (https://www.gesetze-im-internet.de/beitrvv/__8.html). Für die künftige elektronische Betriebsprüfung […]

Aufrechnung von AG-seitig gezahlten Pauschalsteuern mit verpflichtendem AG-Zuschuss nicht möglich

Das Betriebsrentenstärkungsgesetz sieht spätestens ab 2022 einen verpflichtenden Arbeitgeberzuschuss (AGZ) in Höhe von mindestens 15% aufgrund Sozialversicherungseinsparungen aus von Arbeitnehmern entgeltumgewandelten Beträgen vor. Jüngst kam die Frage auf, ob die von Arbeitgebern für 40b-Verträge übernommenen Pauschalsteuern auf die vorgenannten verpflichten AG-Zuschüsse zur Entgeltumwandlung verrechnet werden können. Die Antwort lautet: NEIN Die Pauschalsteuer für 40b-Verträge hat […]

Rückkehr aus entgeltlosen Zeiten (Elternzeit, langfristige Erkrankung)

Oft wird (leider) übersehen, „zurückkehrende“ Mitarbeiter aus Elternzeit, langfristiger Erkrankung oder sonstiger entgeltloser Zeiten wieder rechtzeitig und korrekt zu bAV anzumelden. Derartige Versäumnisse können zu erheblichen Nachhaftungen für Arbeitgeber führen. Mitarbeitende mit Versorgungsanwartschaften, z. B. einer laufenden Direktversicherung im Wege der Entgeltumwandlung, stellen deren Beitragszahlungen für die Dauer einer entgeltlosen Zeit meistens ein und beantragen […]

PSVaG setzt Beitragssatz für 2021 auf 0,6 Promille fest – Niedrigster Beitragssatz seit 2016

Der Pensions-Sicherungs-Verein (PSVaG) hat den Beitragssatz für 2021 festgelegt. Mit 0,6‰ ist der aktuelle Satz der niedrigste seit dem Jahr 2016. Im Vorjahr waren es noch 4,2‰. Laut PSVaG wirkte sich unter anderem die – zumindest auch wegen der „Pandemie-Gesetzgebung“-bedingten – sehr günstige Entwicklung der Insolvenzverfahren und damit des Schadenvolumens positiv aus.   Mit 0,6‰ […]

Garantiezins-Senkung 2022 verteuert Berufsunfähigkeitsversicherung

Zum 1. Januar 2022 wird der Garantiezins für neu abgeschlossene Lebensversicherungsverträge von 0,9 Prozent auf 0,25 Prozent jährlich gesenkt. Dadurch steigen die Beiträge für Berufsunfähigkeitsversicherungen um bis zu 10 Prozent. Arbeitnehmer in von ASS-KO betreuten Mandaten können sich noch im Dezember die Konditionen aus 2021 für die gesamte Vertragslaufzeit sichern! Der auch als Höchstrechnungszins bekannte […]

Ausgewählte Rechengrößen in der Sozialversicherung für 2022 (vorauss.) – wichtige Werte für die betriebliche Altersversorgung

Beitragsbemessungsgrenze in der Renten- und Arbeitslosenversicherung 7.050,00 € p.m. (West) 6.750,00 € p.m. (Ost) 84.600 € p.a. (West) 81.000 € p.a. (Ost) Beitragsbemessungsgrenze in der Kranken- und Pflegeversicherung 4.837,50 € p.m. 58.050 € p.a. 4 % der BBG West (Recht auf Entgeltumwandlung § 1a BetrAVG mit beitragsrechtlicher Begleitung nach § 1 Abs. 1 Nr. 9 SvEV) […]

Entgeltumwandlung zählt nicht zum Pfändungseinkommen

Das Bundesarbeitsgericht hat eine Klage zurückgewiesen, mit der sich ein Kläger Zugriff auf die Altersvorsorge seiner Ex-Partnerin sichern wollte. Eine betriebliche oder staatlich geförderte Rente unterliegt einem besonderen Schutz. (Quelle: F.A.Z., Online-Ausgabe vom 15.10.2021): Ein Ehepaar hatte sich getrennt. Im Zuge der Scheidung einigten sich die beiden darauf, wie sie mit den Schulden aus einem […]

NEU: MA-Portal (auch) für „Personaler“

Anmerkung: Der Text verwendet ohne Diskriminierungsabsicht die maskuline Sprachform stellvertretend für alle Geschlechter. Seit kurzem steht auch für „Personaler“ die Ansicht des „Mitarbeiter-Portals“ zur Verfügung. „Personaler“, die über das Arbeitgeber-Portal in smart!bAV arbeiten, nutzen eine eher technische Umgebung für die laufende Bewirtschaftung der bAV-Verträge. „Normale“ Mitarbeiter finden in smart!bAV – auf dem Desktop, Tablet oder […]

PSV-Pflicht gilt nicht für alle Pensionskassen!

Seit dem 24. Juni 2020 fallen auch Pensionskassenzusagen in den Einflussbereich des Pensions-Sicherungs-Vereins (PSV). Doch die gesetzliche Neuregelung, die zu mehr Sicherheit für Betriebsrentner führen soll, gilt nicht für alle Arbeitgeber. Pensionskassen (PK) ohne „ProtektorSchutz“ sind seit Juni 2020 PSV-beitragspflichtig. Der Pensionssicherungsverein a.G. (PSVaG) übernimmt damit zukünftig PK-Leistungskürzungen, die ein Arbeitgeber aufgrund Insolvenz nicht auffangen […]