betriebliche Berufsunfähigkeitsversorgung

Von 19% kann man nicht leben! Eine häufig unterschätzte Gefahr für Arbeitnehmer ist die riesige Versorgungslücke, die sich bei einer möglichen Berufsunfähigkeit öffnet: bis zu 81 %! Hierbei handelt es sich um kein Randproblem, von dem nur wenige betroffen sind. Mehr als 170.000 Arbeitnehmer jährlich, das bedeutet im Durchschnitt jeder Vierte, scheidet vor dem Erreichen des Rentenalters aus dem Berufsleben aus. Die Gründe sind vielfältig. Vor allem psychische oder physische Erkrankungen (z. B. Rücken, Herz-Kreislauf, Krebs etc.) sind als Ursachen zu benennen. Unfälle machen nur rund 10 % der Fälle aus.

Ein starkes Angebot
Seien Sie für Ihre Mitarbeiter auch für den Fall der Versorgung bei Berufsunfähigkeit ein starker Partner. Profitieren Sie mit ASS-KO von vier starken Vorteilen:


• keine Gesundheitsprüfung!
• keine Karenzzeit!
• freie Arztwahl!
• sofortiger Versicherungsschutz!

 

Ein Leistungsanspruch besteht für den Mitarbeiter direkt ab Vertragsabschluss. Hierfür ist lediglich eine Bescheinigung durch den behandelnden Arzt notwendig. Schon ab einer Berufsunfähigkeit von 50 % hat der Betroffene Anspruch auf die volle Berufsunfähigkeitsrente. Auch Familienmitglieder können mitversichert werden. Durch eine betriebliche Versorgung für den Fall einer Berufsunfähigkeit bieten Sie Ihren Mitarbeitern ein gutes Stück Sicherheit für die Zukunft.

Innovative Finanzierungskonzepte
Für die betriebliche Versorgung bei Berufsunfähigkeit stehen drei attraktive Varianten zur Verfügung. Zum einen kann die Finanzierung über eine Entgeltumwandlung erfolgen. Der Vorteil: Der Beitrag wird aus dem Brutto gezahlt. Als zweite Variante ist eine Arbeitgeber-Finanzierung, z. B. in Form eines Mitarbeiter-Bonus-Systems, möglich oder als dritte Variante eine Mischfinanzierung. Welche Variante für Sie und Ihre Mitarbeiter am besten geeignet ist, eruieren wir gemeinsam mit Ihnen.